BildungsCamps waren in diesem Jahr der absolute Knaller

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt hat uns maßgeblich unterstützt

Das fünfte BildungsCamp (Wir lernen einen Bauernhof kennen) im Rahmen des Projekts „Schließung der Bildungslücken“ liegt hinter uns.

Wir haben in den Osteferien begonnen, mit dem BildungsCamp  "Wir leben wie die Römer", Homburg-Erbach, Römermuseum in Schwarzenacker.

In den Pfingstferien haben wir "Kunst erleben" in der Grundschule Eschberg gestaltet, mit saarländischen Künstlern.

Zu Beginn der Sommerferien haben wir  "in Frtieden zusammenleben" als Thema gehabt, MGH, Saarlouis-Roden.

Das BildungsCamp "wir wollen den Saarbrücker Zoo und den Wildpark kennenlernenen" war zu Ende der Sommerferien sehr gut besucht.

Im 5.Bildungscamp haben wir das "Leben auf dem Bauernof" erforscht.

Wir wollen uns bei allen bedanken, die an diesen Maßnahmen teilgenommen haben.

Wir haben in der Tat eine tolle Projektidee umgesetzt und verwirklicht, die bei den Kindern und Eltern, aber auch bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine große Zufriedenheit, Dankbarkeit und Genugtuung hervorgerufen hat.

Diesen ca 8o Kindern in den BildungsCamps haben wir neue Welten eröffnet, sie selbstbewusster und glücklicher gemacht. Das konnte man bei unseren Abschlussveranstaltungen am Ende der Bildungswochen deutlich spüren.

Wir wollen uns auch bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt bedanken, die uns finanziell maßgeblich unterstützt hat.

Hauptanteil an dieser geglückten Mission haben unsere Projektleiterin Heide Kümmel und die Freiwilligen Joachim Enderlein, Chiara Piluso, Sara SiLarbi, Julian Kunz, Nico Raimondo.

Dank auch an die Personen und Organisationen, die uns tatkräftig unterstützt haben wie die Mehrgenerationenhäuser in Homburg und Saarlouis, das Römermuseum, die Grundschule Eschberg, der Saarbrücker Zoo, der Stadtbauernhof, der Karcherhof, der Wintringer Hof.

Wesentliche Impulse haben uns auch die Künstler und ReferentInnen vermittelt.

 Allen noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Hans Joachim Müller, Ehrenpräsident

Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT e.V.

Stiftung Bürgerengagement Saar, Ehrenmitglied

Lernpaten Saar

Tiere hautnah erleben

Die Erlebnisse künstlerisch verarbeiten

Keine Angst vor großen Tieren

Das Erlebnis in der Gruppe war einzigartig

BildungsCamps waren in diesem Jahr der absolute Knaller

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt hat uns maßgeblich unterstützt

Das fünfte BildungsCamp (Wir lernen einen Bauernhof kennen) im Rahmen des Projekts „Schließung der Bildungslücken“ liegt hinter uns.

Wir haben in den Osteferien begonnen, mit dem BildungsCamp  "Wir leben wie die Römer", Homburg-Erbach, Römermuseum in Schwarzenacker.

In den Pfingstferien haben wir "Kunst erleben" in der Grundschule Eschberg gestaltet, mit saarländischen Künstlern.

Zu Beginn der Sommerferien haben wir  "in Frtieden zusammenleben" als Thema gehabt, MGH, Saarlouis-Roden.

Das BildungsCamp "wir wollen den Saarbrücker Zoo und den Wildpark kennenlernenen" war zu Ende der Sommerferien sehr gut besucht.

Im 5.Bildungscamp haben wir das "Leben auf dem Bauernof" erforscht.

Wir wollen uns bei allen bedanken, die an diesen Maßnahmen teilgenommen haben.

Wir haben in der Tat eine tolle Projektidee umgesetzt und verwirklicht, die bei den Kindern und Eltern, aber auch bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine große Zufriedenheit, Dankbarkeit und Genugtuung hervorgerufen hat.

Diesen ca 8o Kindern in den BildungsCamps haben wir neue Welten eröffnet, sie selbstbewusster und glücklicher gemacht. Das konnte man bei unseren Abschlussveranstaltungen am Ende der Bildungswochen deutlich spüren.

Wir wollen uns auch bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt bedanken, die uns finanziell maßgeblich unterstützt hat.

Hauptanteil an dieser geglückten Mission haben unsere Projektleiterin Heide Kümmel und die Freiwilligen Joachim Enderlein, Chiara Piluso, Sara SiLarbi, Julian Kunz, Nico Raimondo.

Dank auch an die Personen und Organisationen, die uns tatkräftig unterstützt haben wie die Mehrgenerationenhäuser in Homburg und Saarlouis, das Römermuseum, die Grundschule Eschberg, der Saarbrücker Zoo, der Stadtbauernhof, der Karcherhof, der Wintringer Hof.

Wesentliche Impulse haben uns auch die Künstler und ReferentInnen vermittelt.

 Allen noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Hans Joachim Müller, Ehrenpräsident

Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT e.V.

Stiftung Bürgerengagement Saar, Ehrenmitglied

Lernpaten Saar

Tiere hautnah erleben

Die Erlebnisse künstlerisch verarbeiten

Keine Angst vor großen Tieren

Das Erlebnis in der Gruppe war einzigartig