Chiara und Sara unterstützen die Lernpaten-Kinder

Die beiden Freiwilligendienstlerinnen leisten wertvolle Aufbauarbeit

Im Rahmen des Sonderprogramms der Bundesregierung "Schließung von Bildungslücken" haben sich die Lernpaten im Saarland auch einiges einfallen lassen. Zusammen mit der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt ist ein Konzept entwickelt worden, Kindern und Jugendlichen in der Schulprxis unter die Arme zu greifen. Lernpaten begleiten im Schulunterricht an sieben verschiedenen Schulen einmal die Woche die entsprechende Lehrkraft.

Jeden Tag sind die beiden Freiwilligendienstlerinnen Chiara und Sara in vier Saarbrücker Schulen zu Stelle, um den Lehrkräften zu assistieren. Am Nachmittag stehen sich dann gezielt Schülern für eine 1:1-Begleitung zur Verfügung.

Mit zum Programm  gehören auch fünf BildungsCamps in den Ferien. Das erste Camp in Homburg ist schon erfolgreich absolviert, zur Zeit läuft an der Eschbergschule das zweite Camp zur künstlerischen Gestaltung. Anfang der Sommerferien wollen sich Kinder im Saarbrücker Zoo sachkundig machen. Ende der Sommerferien soll die Persönlichkeitsstruktur von Lernpaten-Kindern in Saarlouis gefördert werden und zum Abschluss treffen sich die Kinder in den Herbstferien zum BildungsCamp beim Saarbrücker Stadtbauernhof. Ein sehr abwechslungsreiches und buntes Programm, das bei den Kindern gut ankommt.

SZ-Beitrag vom 7.6.2022

Chiara und Sara unterstützen die Lernpaten-Kinder

Die beiden Freiwilligendienstlerinnen leisten wertvolle Aufbauarbeit

Im Rahmen des Sonderprogramms der Bundesregierung "Schließung von Bildungslücken" haben sich die Lernpaten im Saarland auch einiges einfallen lassen. Zusammen mit der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt ist ein Konzept entwickelt worden, Kindern und Jugendlichen in der Schulprxis unter die Arme zu greifen. Lernpaten begleiten im Schulunterricht an sieben verschiedenen Schulen einmal die Woche die entsprechende Lehrkraft.

Jeden Tag sind die beiden Freiwilligendienstlerinnen Chiara und Sara in vier Saarbrücker Schulen zu Stelle, um den Lehrkräften zu assistieren. Am Nachmittag stehen sich dann gezielt Schülern für eine 1:1-Begleitung zur Verfügung.

Mit zum Programm  gehören auch fünf BildungsCamps in den Ferien. Das erste Camp in Homburg ist schon erfolgreich absolviert, zur Zeit läuft an der Eschbergschule das zweite Camp zur künstlerischen Gestaltung. Anfang der Sommerferien wollen sich Kinder im Saarbrücker Zoo sachkundig machen. Ende der Sommerferien soll die Persönlichkeitsstruktur von Lernpaten-Kindern in Saarlouis gefördert werden und zum Abschluss treffen sich die Kinder in den Herbstferien zum BildungsCamp beim Saarbrücker Stadtbauernhof. Ein sehr abwechslungsreiches und buntes Programm, das bei den Kindern gut ankommt.

SZ-Beitrag vom 7.6.2022